Logo

8. Gedenkmarsch zur Erinnerung an die afrikanischen Opfer von Sklavenhandel, Sklaverei, Kolonialismus und rassisti-
scher Gewalt

Sa 22.02.2014, 11:30 Uhr, Berlin-Mitte, U-Bhf. Mohrenstraße Mahnmal_Lefa

Plakat zum Download

Das Komitee für die Errichtung eines afrikanischen Denkmals in Berlin (KADIB) veranstaltet am 22.02.2014 in Berlin den 8. Gedenkmarsch zur Erinnerung an die afrikanischen Opfer von Sklavenhandel, Sklaverei, Kolonialismus und rassistischer Gewalt.

Dieser Gedenkmarsch wurde ins Leben gerufen, um der Forderung nach Anerkennung der Verbrechen gegen Schwarze Menschen/Menschen afrikanischer Herkunft (Versklavung, Kolonialismus, Völkermorde, Verfolgungen und Zwangssterilisierungen durch das NS-Regime, rassistische Morde) Nachdruck zu verleihen.

Das Ende der Kongokonferenz (15. 11.1884 - 26.02.1885), auch Berliner Konferenz genannt, auf der Afrika von blutrünstigen Kolonialmächten willkürlich aufgeteilt wurde, haben wir als Datum für diesen Gedenktag ausgewählt.

Der Gedenkmarsch ist in diesem Jahr dem verstorbenen Nelson Mandela gewidmet. In Erinnerung an seinen Kampf gegen Apartheid, Rassismus, Kolonialismus und im Sinne seiner Bemühungen um ein friedliches Miteinander aller Menschen der Welt soll der Bezirk Berlin-Mitte nun endlich die seit langem geforderte Umbenennung der kolonialrassistischen Mohrenstraße in Nelson- Mandela-Straße vornehmen!

PM des Komitees für eine afrikanisches Denkmal in Berlin (KADIB)

Für die erfolgreiche Durchführung des Gedenkmarsches (Kranz, Kerze, Flyer + Fotokopie) sind wir auf Spenden angewiesen. Diese können Sie auf folgendes Konto überweisen:

Afrika-Rat Berlin-Brandenburg e.V., Kontonummer 702242, BLZ 210 602 37, Evangelische Darlehensgenossenschaft, Kennwort: Afrikanisches Denkmal

Afrika-Rat Berlin-Brandenburg e.V., account number: 702242, bank code: 210 602 37, Evangelische Darlehensgenossenschaft, subject: Afrikanisches Denkmal

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung
Mit freundlichen Grüßen

Für das Komitee
Moctar Kamara
Koordinator

Der Gedenkmarsch wird unterstützt durch: Zentralrat der afrikanischen Gemeinde in Deutschland, Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD-Bund), Afrika-Rat Berlin Brandenburg, Afrikanischer Dachverband Norddeutschland, Afrikarat Norddeutschland, Arbeitskreis Panafrikanismus München, Afrikabund Hamburg, Pan African Women Liberation & Empowerment Organisation (Pawlo Germany) Berlin Postkolonial, AfricAvenir, Berliner Entwicklungspolitische Ratschlag (BER), The Voice Refugees, Initiative in Gedanken an Oury Jalloh, Afrotak

 

8th memorial march in remembrance of the African victims of slave trade, slavery, colonialism and racist violence

Sa 22.02.2014, 11:30 Uhr, Berlin-Mitte, U-Bhf. Mohrenstraße

The Committee for the erection of an African memorial in Berlin (KADIB) organises on 22.2.2014 the 8th memorial march in remembrance of the African victims of slave trade, slavery, colonialism and racist violence.

This memorial march was initiated in order to stress the claim for recognition of the crimes against black people/people of African descent (slavery, colonialism, genocide, prosecutions and forced sterilisations by the NS regime, racist murders).

We chose the date for the day of remembrance according to the last day of the Congo conference (15.11.1884 – 26.02.1885), also called Berlin conference, during which Africa was arbitrarily divided by bloodthirsty colonial powers.

This year the memorial march is dedicated to the deceased Nelson Mandela. In honour of his fight against Apartheid, racism, colonialism and according to his efforts for a peaceful world the district of Berlin-Mitte has to finally rename the colonial racist "Mohrenstrasse" in Nelson-Mandela-Strasse!

For successfully carrying out the memorial march (wreath, candle, flyer + photocopies) we are dependent on donations. Please donate to:

Afrika-Rat Berlin-Brandenburg e.V., account number: 702242, bank code: 210 602 37, Evangelische Darlehensgenossenschaft, subject: Afrikanisches Denkmal

We would like to thank you for your support
Kind regards

Representing the Committee
Moctar Kamara
Coordinator

The memorial march is supported by: Zentralrat der afrikanischen Gemeinde in Deutschland, Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD-Bund), Afrika- Rat Berlin Brandenburg, Afrikanischer Dachverband Norddeutschland, Afrikarat Norddeutschland, Arbeitskreis Panafrikanismus München, Afrikabund Hamburg, Pan African Women Liberation & Empowerment Organisation (Pawlo Germany) Berlin Postkolonial, AfricAvenir, Berliner Entwicklungspolitische Ratschlag (BER), The Voice Refugees Forum, Initiative in Gedanken an Oury Jalloh, Afrotak